Hauptmenü öffnen

WIKI LAUER-FISCHER GmbH β

Botendienstgebühr über Sonder-PZN abrechnen

Die von DAV und dem GKV-Spitzenverband erarbeitete Vereinbarung zur technischen Umsetzung der SARS-CoV-2-Arzneimittelversorgungsverordnung regelt u. a. das Vorgehen in Fällen, in denen die Apotheke zur Minimierung der Apotheken-Patientenkontakte für die Abgabe von Arzneimitteln im Wege des Botendienstes je Lieferort und Tag einen Zusatzbetrag in Höhe von 5 Euro zuzüglich Umsatzsteuer abrechnen kann. Hierzu sieht die Vereinbarung die bundesweit einheitliche Verwendung der neuen Sonder-PZN 06461110 vor.

Diese neue Sonder-PZN steht Ihnen in Ihrer WINAPO® 64 Kasse wie gewohnt im Sonderzeilen-Assistenten im Bereich Sonstige Sonder-PZN zur Verfügung (siehe unten).

Anstatt eine manuelle Auswahl aus der Liste vorzunehmen, können Sie in der Abverkaufsliste auch den folgenden Barcode scannen:

RTENOTITLE

Beim Scan in der Kasse öffnet sich der Sonderzeilen-Assistent dann automatisch und die 06461110 ist vorbelegt und muss nur noch mit Return bestätigt werden.

 

Arbeiten ohne Barcode

Auswahl aus der Liste (Bezeichnung) im Sonderzeilen-Assistenten:

Botendienst-SonderzeilenAssistent.png

Bitte achten Sie bei der erstmaligen Verwendung der neuen Sonder-PZN darauf, dass der Name der Abrechnungszeile automatisch mit "Botendienst-Abrechnung gem. SARS-CoV-2-AMVersVO" belegt wird. Hiermit stellen Sie sicher, dass die Daten für die Abrechnungszeile systemweit im Zugriff sind und von allen Applikationen korrekt verarbeitet werden können.

Bei Übergabe an Mail & Sale ist zu empfehlen, die Sonder-PZN nicht zum Liefern zu kennzeichnen.