BTM Vernichtung eingeben SQL

Aus WIKI LAUER-FISCHER GmbH
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hintergrund

Die Dokumentation von Zu- und Abgängen von Betäubungsmitteln ist in jeder Apotheke Pflicht. Das Verfahren mit Karteikarten kann recht aufwändig sein, so dass eine Unterstützung durch die EDV von Vorteil sein kann.

WINAPO unterstützt Sie hier optimal mit einem in der Taxe integrierten Modul. Wie man in der BTM-/TFG-Dokumentation eine Vernichtung von Artikeln hinterlegt, lesen Sie hier.


Wie gibt man in der BTM-/TFG-Dokumentation die Vernichtung von BTM ein?

  • Gehen Sie in die LAUER-Taxe und wählen Sie den Artikel, der vernichtet werden soll.
  • Wählen Sie im Register Extras im Menü die Option BtM/TFG-Dokumentation und im Folgemenü die Option Zu- und Abgänge.

Es öffnet sich der Dialog WINAPO Dokumentation - Artikelliste. Die hier umrandeten Felder können Sie nutzen, um in der BtM-Akte Zugänge oder Abgänge manuell hinzuzufügen:



BTM Vernichtung eingeben SQL 1.JPG 


  • Wählen Sie die Eingabe eines Abgangs über das Minuszeichen aus.


BTM Vernichtung eingeben SQL 2.JPG 


  • Sie können einen Abgang ganz einfach als Vernichtung erklären, indem Sie irgendwo mit der rechten Maus in das Dialogfenster klicken und die Option als Vernichtung markieren auswählen.


  BTM Vernichtung eingeben SQL 4.JPG


Es werden automatisch alle Felder mit Vernichtung befüllt.


BTM Vernichtung eingeben SQL 5.JPG


  • Bitte geben Sie auch noch die Anzahl der zu vernichtenden Packungen ein und schließen Sie danach den Abgang ab.
  • Sie können nun über folgenden Dialog eine Vernichtungserklärung drucken.


BTM Vernichtung eingeben SQL 6.JPG

BTM Vernichtung eingeben SQL 7.JPG 


Der eingegebene Abgang ist im Dialog WINAPO Dokumentation - Artikelliste vorzufinden.


BTM Vernichtung eingeben SQL 8.JPG

Hinweis: Sie können einen Abgang aber auch als Prüfung markieren, indem Sie irgendwo mit der rechten Maus in das Dialogfenster klicken und die Option Prüfung auswählen. Es werden automatisch alle Felder mit Prüfung befüllt. Bitte geben Sie auch noch die Menge der geprüften Substanz ein und schließen Sie danach den Abgang ab.